Werner Modellbau
Modellbahn in Spur 0 und 0e

Rhb Tmf 2-2 Nr. 88

Die Tmf 2/2 sind die mit Funkfernsteuerung ausgerüsteten Traktoren mit Verbrennungsmotoren Der Rhätischen Bahn. Zwischen 1991 und 1994 wurden von der Firma RACO sechs Maschinen mit den Betriebsnummern 85 bis 90 beschafft.
Der Aufgabenbereich dieser Traktoren war, die in die Jahre gekommenen Tm 2/2 15 bis 26 auf größeren Bahnhöfen zu ersetzen. Ebenfalls mussten sie aber auch leichtere Bauzüge befördern können.
Die Machinen erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h und entwickeln bei 25 km/h eine Stundenleistung von 205 kW. Sie wiegen 24 t und sind 7 490 mm lang.

Die Umsetzung des Originals ins Modell erfolgte mit Hilfe des 3D Druckers und zahlreicher Dreh- und Frästeile.

Begonnen Hat das Projekt mit einer ausgiebigen Vorbildrecherche und der anschließenden Umstezung der Pläne im CAD (Inventor). 


Fertige Konstruktion im CAD


Schnittanschicht

Neben sämtlichen Gehäuseteilen, stammt bei diesem Modell auch der Rahmen für das Fahrwerk und den Antrieb aus dem 3D Drucker, was eine vorbildgetreue Umsetzung der Antriebskomponenten ermöglichte.

Nach dem die Konstruktion abgeschlossen war, wurde das Modell in seine einzelnen Baugruppen zerlegt und bei der Firma shapeways gedruckt.


Fertige Druckteile

Für den Anriebsstrang des Modells wurden eigens Drehteile hergesttelt, aus welchen Radsätze und Antriebskomponenten zusammengebaut und in den gedruckten Fahrwerksrahmen eingesetzt wurden.


Montierter Radsatz (Kugelgelagert)


Montiertes Fahrwerk

Nachdem die mechanischen Komponenten fertiggestellt waren, wurden die Gehäuseteile grundiert und anschließend lackiert.





Im Anschluss an die Lackierung erhielt das Modell seine typisch weiße Beschriftung mit dem Schriftzug der Bahnline.



Nun folgte der elektrische ausbau des Modelles, welches für die Steuerung der einzelnen Funktionen einen ESU Digitaldecoder erhielt. Hiermit lassen sich sämtliche Soundfunktionen und Beleuchtungseffekte einzeln ansteuern.

 


Getrennt voneinander schaltbare Innenbeleuchtung des Führerstandes

Nachdem alle Bauteile montiert waren und das Modell zusammengestzt wurde, konnten nun die ertsen Fahrten des Modells stattfinden. 




Fertiges Modell



Im Dienst seit dem 6.3.2010